DIE SCHÖNSTEN ZIELE ZUM WANDERREITEN

Interview:

Die Türkei ist in den letzten Jahren regelmäßig auf führenden Positionen im Ranking der beliebtesten Reiseziele der Deutschen zu finden. Die BTE - Tourismus- und Regionalberatung hat mit Christine Yildiz von der ISA.M-Ranch über die Faszination des Wanderreitens in der Türkei gesprochen. [weiter lesen]


Mitten in Österreich:

Waldmeer und Wasserschloss – nicht umsonst wird der Nationalpark Kalkalpen im Herzen Österreichs so märchenhaft umschrieben. Hier im größten geschlossenen Waldgebiet Österreichs mit einem der längsten unversehrten Bachsystemen der Ostalpen finden Wanderreiter das jüngste reittouristische Angebot unserer Nachbarn – das Pferdeland Nationalpark Kalkalpen. [weiter lesen]


Pferdeurlaub in Baden-Württemberg:

Gerhard Wendel ist Gründungsmitglied und Vorstand der neu gegründeten "Interessengemeinschaft Wanderreiten und -fahren in Baden-Württemberg". Wir haben mit ihm über das Projekt und seine Pläne  für das Wanderreiten und -fahren in Baden-Württemberg gesprochen. [weiter lesen]


Wanderreiten in Deutschlands grüner Mitte:

Wer kennt sie nicht: die hessischen Mittelgebirge Westerwald, Taunus, Vogelsberg, Lahn-Dill-Bergland… Halt, was war das letzte? Lahn-Dill-Bergland? Wo ist das denn? Na mitten in Hessen. Und es ist ein Paradies für Wanderreiter und -fahrer. Glauben Sie nicht? Dann fahren Sie doch mal hin! [weiter lesen]


Drei auf einen Streich:

Manchen Regionen geht es wie Mauerblümchen, am Rande liegen gelassen, bleiben sie meist unbeachtet von den Durchreisenden. Doch wer ihre Reize entdeckt, der wird sie bald als Geheimtipp zu schätzen wissen. Genau so eine Region finden Reiter und Fahrer dort, wo Schwäbische Alb, Schwarzwald und Donautal aufeinander treffen. [weiter lesen]


Abschalten und genießen:

Es gibt sie noch, die Regionen in Deutschland, in denen ein liberales Reitrecht das Reiten auf nahezu allen Wegen erlaubt. Eine dieser Regionen liegt im Grenzbereich von Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt: das Wendland. Abschalten heißt hier die Devise nicht nur für Wanderreiter, abschalten und genießen. [weiter lesen]


Wälder, Seen und Flüsse:

Wald und Wasser, das sind die prägenden Landschaftselemente der Rureifel und des Nationalparks Eifel. Nicht nur für Wanderer ist diese Region ein beliebtes Ausflugsziel. Wer die abwechslungsreiche Natur der Nordeifel auf dem Rücken eines Pferdes erkunden möchte, findet eine gute reittouristische Infrastruktur, die für jeden etwas zu bieten hat. [weiter lesen]


Vor den Toren Kölns:

Zwischen Rhein und Eifel erstreckt sich der Naturpark Rheinland. Inmitten des Köln-Bonner Raums stoßen Freizeit- und Wanderreiter hier auf eine ungeahnte landschaftliche Vielfalt. Kleine idyllische Dörfer stehen im Kontrast zu modernen Städten und dort, wo heute junge Laubwälder und Seen zum ausreiten einladen, wurde noch bis ins 20. Jahrhundert hinein mit tonnenschweren Baggern die Braunkohle abgebaut. [weiter lesen]


Tief im Westen:

Sehen, hören und staunen – am westlichsten Ende Deutschlands geben sich Schwarzstorch, Wildkatze und Biber ein Stelldichein. Hier, im Nationalpark Eifel, lässt sich die Faszination Wildnis noch hautnah erleben. Welch ein Vergnügen, die majestätischen Buchen- und Eichenwälder mit dem Pferd zu durchstreifen. [weiter lesen]

 
 
  Anzeigen   Sardinienhorse
  Boeckmann
  Mayser

  Fischer