Ausbildung

© S.-Hofschlaeger_pixelio.de

Die richtige Ausbildung ist für das Aus- und Wanderreiten eine wichtige Voraussetzung. Denn aus Unkenntnis entstehen oft Fehler, die Pferd und Reiter schaden können. Ein umfassendes Grundwissen rund ums Pferd, eine solide reiterliche Grundausbildung und Grundkenntnisse im Geländereiten sollte daher selbstverständlich sein, bevor man sich an einen Ausritt oder Wanderritt wagt. Schlussendlich ist es dann natürlich die praktische Erfahrung, die Reiter und Pferd weiter schult.

Grundwissen rund ums Pferd

Dazu gehören Kenntnisse über die Bedürfnisse und Haltungsformen von Pferden ebenso wie Grundlagen über die Pferdegesundheit, zur Fütterung, Ausrüstung etc.

Reiterliche Grundausbildung

Ein sicherer Sitz in der Bewegung des Pferdes sollte Voraussetzung für jeden sein, der gerne ausreiten möchte.  Hinzu kommt das Wissen über den richtigen Einsatz von Gewicht und Schenkel, denn das Ziel des Wanderreiters sollte ein möglichst zügelunabhängiges Reiten sein. Die Reitweise spielt bei alldem nicht unbedingt eine Rolle. 

Kenntnisse im Geländereiten

Wer einen längeren Ausritt oder einen Wanderritt plant, sollte sich im Gelände, auf der Karte und bestenfalls mit dem Kompass orientieren können. Außerdem sollte er wissen, wie man sich im Straßenverkehr sowie in Feld und Wald richtig verhält. Hierzu gehören z. B. Kenntnisse über die gesetzlichen Bestimmungen und das Verhalten bei Unfällen.  

All das kann man lernen! Auf diesen Internetseiten könnt Ihr Bücher zum Thema suchen, im Terminkalender nach einem Kurs in Eurer Nähe suchen und Euch über die Ausbildungsangebote verschiedener Organisationen und Verbände informieren.

 
 
Anzeigen


  Ampascachi


  Boeckmann


  Fischer