RATGEBER WANDERREITEN

Im "Ratgeber Wanderreiten" findet Ihr wissenswerte Informationen, praktische Tipps, Anleitungen und Empfehlungen rund um`s Aus- und Wanderreiten.

Neues Reitrecht vor dem Durchbruch?!

Das ist unfair: In Sachsen und NRW ist das Reiten im Wald und in der freien Landschaft per Gesetz verboten. Es gibt Ausnahmen. Doch auch die haben ihre Tücken. Zahlreiche Verbände, allen voran die VFD, setzen sich für eine Lockerung des Reitrechts ein. Was sie bisher erreicht haben, warum sie in Sachsen gegen die Wand gefahren sind und welche Hoffnungen es 2015 für NRW gibt, erklärt Albert Schwan von der VFD [weiter lesen].

Wanderreiten lernen:

Neben VFD, FN und Deutscher Wanderreiter-Akademie e. V. bietet auch der Islandpferde-Reiter- und Züchterverband Deutschland (IPZV) e. V. die Ausbildung zum Wanderrittführer an. [weiter lesen]


Pferd und Gesundheit:

Diese Zusammenstellung einer kleinen Wanderreiter-Apotheke soll dem einen oder anderen Wanderreiter eine Orientierungshilfe geben, wie bei kleinen Blessuren oder Unpässlichkeiten bei Pferd und Reiter auch Hausmittel bzw. homöopathische Präparate, Schüßlersalze oder Bachblüten zum Einsatz kommen können. [weiter lesen]


Keine Chance für kalte Füße und klamme Hände:

Richtig angezogen macht ein winterlicher Ausritt erst so richtig Spaß. Denn nichts verdirbt die Laune mehr als eiskalte Füße, Ohren oder Hände. Wir haben ein paar Bekleidungstipps zusammengestellt, wie man auch bei Minusgraden im Sattel warm und trocken bleibt. [weiter lesen]


Unterwegs:

Wanderreitstationen machen den Wanderritt oft erst möglich bzw. zum erholsamen Erlebnis für Pferd und Reiter. Und wenn man ein paar Regeln einhält, ist man stets ein immer wieder gerne gesehener Gast. Das Wanderreiter-Magazin hat 10 goldene Verhaltensregeln zusammengestellt. [weiter lesen]


Was tun, wenn`s blitzt und donnert?

Während eines Aus- oder Wanderritts von einem Gewitter überrascht zu werden, kann jedem passieren. Das WanderreiterMagazin hat 10 Verhaltenstipps zusammengestellt, mit denen das Risiko vom Blitz getroffen zu werden, gesenkt werden kann. [weiter lesen]


Vorbereitungen:

Der Winter ist die beste Zeit zur Vorbereitung und Planung eines Wanderrittes. An den langen Abenden lässt sich ohne Zwang über Termine, die Konstellation sowie über die Länge des Wanderrittes diskutieren. Weitere wichtige Aspekte, die in die Überlegungen einbezogen werden müssen sind die Streckenführung und natürlich der Zielort. [weiter lesen]


Unterwegs:

Auf langen Strecken beginnen Pferde für gewöhnlich selektiv (Un)kraut zu fressen. Sie fressen besonders gerne an Wald- und Wegesrändern und lassen oft das schöne grüne Gras links liegen. Suchen oder brauchen sie ein gewisses Kraut aufgrund eines körperlichen Mangels, so werden sie gezielt danach suchen und fressen. Zum Beispiel den wenig schmackhaften Spitzwegerich. [weiter lesen]


Praxiswissen:

Wanderritte in unbekanntem Gelände sind nur mit Hilfe von Karte und Kompass möglich. Wer den Umgang mit diesen beiden Hilfsmitteln beherrscht, für den wird die Erkundung fremder Landschaften zu einem aufregenden und faszinierenden Erlebnis. Robert Claus erklärt in diesem Artikel, wie man mit Karte und Kompass umgeht und gibt praktische Tips und Anregungen zum üben. [weiter lesen]


Praxiswissen:

Jeder Wanderritt ist ein Abenteuer, nicht nur für den Reiter, sondern auch für das Pferd. Konfrontiert mit einer Vielfalt von Außenreizen werden alle Sinne des Pferdes in hohem Maße gefordert. Dr. Helmut Vogelsberger zeigt in diesem Artikel die wichtigsten Ausbildungsschritte für ein Wanderreitpferd. [weiter lesen]


Praxiswissen:

Nicht nur beim Wanderritt sind Pferde, die nicht im Paddock oder auf der Weide bleiben wollen ein großes Problem. Was aber ist zu tun, wenn Dein Pferd ein Ausbrechkönig ist und Du dennoch auf große Tour gehen möchtest? Dr. Helmut Vogelsberger stellt ein 5-Stufen-Programm vor, wie man das Problem in den Griff bekommt. [weiter lesen]


Praxiswissen:

Wer kennt das nicht: Alles ist fertig gepackt, es soll losgehen zur großen Wanderreittour. Nur einer spielt nicht mit: das Pferd. Trotz guten Zuredens will es partout nicht in den Anhänger einsteigen. Wie man Pferde stressfrei und alleine verladen kann, lest Ihr in diesem Beitrag von Kiki Kaltwasser. [weiter lesen]


Verirren war einmal:

Für viele Wanderer ist es mittlerweile Standard, für die meisten Autofahrer sowieso. Und auch für Reiter wird es zunehmend interessant: die Routenplanung und Navigation mit GPS. Wir haben es ausprobiert. Ob es funktioniert hat, lest Ihr hier. [weiter lesen]


Horsemanship:

Horsemanship ist ein bedeutsames Thema, jedenfalls für Pferde. Für Menschen jedoch nicht weniger. Dennoch tun sich viele schwer damit. Wanderreiter kommen in ihrem Umgang mit Pferden „von sich aus“ vielleicht der Horsemanship am nächsten. Dennoch macht es auch für Wanderreiter Sinn, sich mit dem Thema näher zu befassen. [weiter lesen]


Pferd und Gesundheit:

Wie soll ich mein Pferd im Vorfeld des Wanderritts füttern? Was soll es während der Tour fressen? Welche Warnsignale gilt es zu beachten? Conny Rohem gibt in diesem Artikel praxisorientierte Tipps für die richtige Fütterung des Wanderreitpferdes.  [weiter lesen]


GPS-Navigation für Wanderreiter:

Navigation mit Satellitenhilfe findet nicht nur bei Wanderern und Radfahrern immer mehr Anhänger, sondern auch bei Wanderreitern. Welche Geräte für Wanderreiter geeignet sind, lest Ihr hier. [weiter lesen]


Sicher auch bei Dunkelheit:

Wer mit seinem Pferd im Winter bei Dunkelheit draußen unterwegs ist, sollte für eine ausreichende Beleuchtung sorgen. Wie Ihr Euch, Euer Pferd und andere Verkehrsteilnehmer am besten schützen könnt, lest Ihr hier. [weiter lesen]


GPS-Welt:

Ohne Zweifel bietet GPS-gestütztes Reiten viele Vorteile. Mit einem Outdoor-GPS-Gerät auf dem Pferderücken weiß man stets, wo man sich befindet und wo es lang geht. [weiter lesen]

 
 
Anzeigen


  Ampascachi


  Boeckmann


  Fischer